Kinderkrippe Damaskus

Der Krieg in Syrien hat zu massiven Flüchtlingsbewegungen und großflächiger Zerstörung der Infrastruktur geführt. Einkommensmöglichkeiten sind gering und Betreuungsplätze für kleinere Kinder kaum vorhanden. Die Kinderkrippe der Franziskanerinnen in Damaskus ist ein Hort der Hoffnung und bietet Kindern aus besonders verwundbaren Familien einen Betreuungsplatz in geschützter Umgebung. 

 

Beständigkeit und Zuneigung 

Die Tagesstätte der Franziskanerinnen bietet ca. 50 sudanesischen und syrischen Kindern im Alter zwischen zwei und fünf Jahren einen Betreuungsplatz in sicherer, geschützter Umgebung sowie psychologische Unterstützung. Viele der Kinder sind bei ihrer Aufnahme mangel- oder unterernährt und stark traumatisiert, und benötigen medizinische Behandlung, die durch das Projekt gewährleistet wird. Auch wenn es in der Hauptstadt keine bewaffneten Konflikte mehr gibt, so sind die Folgen des Bürgerkrieges in vielerlei Hinsicht spürbar: Weniger Stunden Strom pro Tag, enorme Preissteigerungen für Lebensmittel, Treibstoffmangel für den Schulbus. Auch während coronabedingter Schließung der Einrichtung ließen die Franziskanerin Renée Coussa und ihr Team die Kinder und ihre Familien nicht im Sticht. Besonders die regelmäßigen Mahlzeiten in der Einrichtung fehlten den Kindern, daher wurde mit Lebensmittelpaketen und finanzieller Unterstützung für die Familien geholfen. 

 

Die Kleinsten brauchen besonderen Schutz 

Syrische Familien haben aufgrund ihrer Inlandsflucht oft ihr gesamtes Hab und Gut verloren. Mehr als die Hälfte der syrischen Bevölkerung lebt aufgrund des Krieges in Armut. Sudanesische Flüchtlinge und deren Kinder gehören zu den verwundbarsten gesellschaftlichen Gruppen in Syrien. Krieg und Not beherrschen sowohl ihre Heimat als auch das Land, in das sie geflohen sind. Mit großem Einsatz kümmern sich die BetreuerInnen um die Kinder, besonderes Augenmerk wird auf das spielerische Verarbeiten von Ängsten und den Aufbau von Selbstvertrauen gelegt. Die Kinder brauchen die Versorgung, Beständigkeit und Zuwendung. Wir benötigen laufend finanzielle Mittel, um die Versorgung der Kinder mit Essen, medizinischer Hilfe und Unterrichtsmaterialien sicherzustellen.

Schenken Sie Kindern mit Ihrer Patenschaft eine Zukunft

Ihre Patenschaft schenkt Kindern in der Krisenregion Naher Osten ein sicheres Aufwachsen und durch Bildung eine echte Chance auf eine gute Zukunft.

Ein Projekt der Caritas Salzburg.